Frischgepresstes

Linoldruck ist einfach die beste Drucktechnik der Welt.

Unterwegs zur Sonne…
Die Astronauten trocknen…
Der Astronaut auf der Linolplatte
… im Format 20×20 cm

Neu

Man on the moon

Auf der Suche nach altem Kartenmaterial, das ich bedrucken könnte, habe ich einen alten Atlas von 1943 geschenkt bekommen. Was für ein Schatz! Denn neben vollkommen unbrauchbaren Karten mit indiskutablen Grenzen fand ich darin auch solche, die Erde und Mond, Erde und Sonne und natürlich die Planeten zeigen. Und dorthin habe ich nun einen Astronauten entsandt. Er ist mein Mann im Mond.

Auch auf einem rot gepunkteten Hintergrund macht sich der Mondfahrer gut. Doch diese alten Karten besitzen einen ganz eigenen Charme (und Geruch!) Mehr Unikat geht einfach nicht. Derer zwei sind also entstanden. Einmal „Erde und Mond“ und einmal „Erde und Sonne“. Zeigen wollte ich diese Arbeiten eigentlich beim Künstlermarkt. Nun muss ich damit noch etwas warten, sie einem Publikum zu präsentieren.


Die Mondrakete

Die Mondrakete war eigentlich eine Arbeit, die ich für meinen kleinen Sohn gemacht habe. Ich wollte den Druck in knalligem Orange in sein Zimmer hängen. Meine Begeisterung für das Weltall und die Himmelskörper inspirierte mich zu dem Motiv. Und ich dachte, das würde gut zu einem kleinen Jungen passen. Daraus entstanden ist eine Kleinstauflage auf verschieden farbigen Papieren. Denn – wer weiß – vielleicht gibt es da draußen noch andere, die sich die Mondrakete gerne an ihre Wand hängen würden…


Ahoi!

Reizvoll am Linoldruck sind die vielfältigen Möglichkeiten, die er bietet. Ist die Druckplatte einmal geschnitten, lassen sich Farben, aber auch Untergrund variieren. Diese Postkarte ist ein Unikat – das Schiffchen gedruckt auf einer alten Landkarte.



%d Bloggern gefällt das: